AlgizIsazFehuNaudizAnsuzBerku Zifnabs wirres Oberstübchen

Start
Übersicht
Suchen


Benutzer:
Kennwort:

oder registrieren
7924 Besucher
Seite 'ostern' von Zifnab, zuletzt geändert am 15.03.2011, 18:51:11

Was haben Ostern und Mathematik miteinander zu tun?

Nun, es mag erstaunen, aber es gibt in der Tat mathematische Formeln, mit denen sich errechnen lässt auf welches Datum Ostern in jedem beliebigen Jahr fällt. Und damit lassen sich eine ganze Reihe weiterer Termine kirchlicher Feiertage bestimmen.

Ostern fällt jeweils auf den ersten Sonntag nach dem ersten Fühlings-Vollmond.

Dieser Satz klingt einfach und ist es auch. Eine mathematische Lösung zur Feststellung des Osterdatums erscheint jedoch ein komplexes Problem zu sein.
Um so erstaunlicher ist die Schlichtheit der Umsetzung der Gaußschen Osterformel:

mod19=year modulo 19
mod4=year modulo 4
mod7=year modulo 7
mod30=(19*mod19+24) modulo 30
mod7x=(2*mod4+4*mod7+6*mod30+5) modulo 7
dd=22+mod30+mod7x
mm=3+Trunc(dd/32)
If dd>31 then dd=dd-31
If dd=26 & mm=4 then dd=19
If dd=25 & mm=4 & mod30=28 & mod7x=6 & mod19>10 then dd=18

Das Osterdatum fällt damit also auf den Tag dd.mm.year.

Rosenmontag ist 48 Tage vor Ostersonntag,
Aschermittwoch ist 46 Tage vor Ostersonntag,
Karfreitag ist 2 Tage vor Ostersonntag,
Ostermontag ist 1 Tag nach Ostersonntag,
Himmelfahrt ist 39 Tage nach Ostersonntag,
Pfingstsonntag ist 49 Tage nach Ostersonntag,
Pfingstmontag ist 50 Tage nach Ostersonntag,
Fronleichnam ist 60 Tage nach Ostersonntag.

Bei Problemen mit der Anmeldung oder dem Stöbern in meinem Oberstübchen bitte eine kurze Mail an 'wiki at zifnab.de' .. Impressum